FES | Einladung | Europa weiterdenken in NRW: Poetry Slam | 16. Mai 2018 in Bielefeld

Mit unserer Veranstaltungsreihe ''Europa weiterdenken in NRW: Poetry Slam'' wollen wir in zehn Städten in NRW Jugendlichen eine Stimme geben. Zentrales Thema ist hierbei die Zukunft Europas und die Fragen: Was bedeutet Europa für mich? Welches Europa wünsche ich mir? Wie sieht das Europa von morgen aus? In der Abendveranstaltung am 16.05.2018 werden sich Schüler_innen aus NRW diesen Fragen widmen und ihre Antworten und Sichtweisen in Poetry Slams verpacken.

Poetry Slam ist ein moderner literarischer Vortragswettbewerb. Die Vortragenden treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Dabei sind sie frei in der Gestaltung des Textes und der Ausschmückung der Performance auf der Bühne. Auf Requisiten und Gesang muss verzichtet und ein Zeitlimit von ca. 5 Minuten eingehalten werden.

Prominente Unterstützung erhalten die Schüler_innen von dem erfahrenen Slam-Poet, Autor und Musiker ''Quichotte'', der sich bereits bundesweit einen Namen gemacht hat. Der Slam-Profi und Preisträger zahlreicher Kunstpreise führt die teilnehmenden Schüler_innen durch diverse Performanceübungen in die Poetry-Slam-Praxis ein. Die besten Slam-Poetinnen und -Poeten werden die Chance haben, ihre Texte im Juni auf der Abschlussveranstaltung der Reihe in Düsseldorf erneut vorzutragen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, jedoch wird um eine Anmeldung gebeten.

>> Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier <<

Weitere Termine:

31.01. Düsseldorf | 08.02. Oberhausen | 20.02. Soest |
| 08.03. Dortmund | 13.03. Köln | 16.03. Münster | 24.04. Bochum |
| 16.05. Bielefeld | 19.06. Aachen | 26.06. Gelsenkirchen |
| 28.06. Abschlussveranstaltung Düsseldorf |

Gerne können Sie die Ausschreibung an Interessierte weiterleiten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mit freundlichen Grüßen
Raycho Penchev

Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.
Landesbüro NRW
Büro Düsseldorf
Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 4363-7563
Raycho.Penchev@fes.de
www.fes.de/landesbuero-nrw/


Friedrich-Ebert-Stiftung e.V., Vorsitzender: Ministerpräsident a.D. Kurt Beck. Geschäftsführendes Vorstandsmitglied: Dr. Roland Schmidt, Godesberger Allee 149, D-53175 Bonn, Tel. +49 (0)228/883-0, Berliner Anschrift: Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin, info@fes.de

 

Kontakt | Impressum | Datenschutzhinweise

 

 

Maikundgebung in Bielefeld - 01. Mai 2018

Am 01. Mai findet die jährliche Maikundgebung statt, zu der alle Bielefelderinnen und Bielefelder herzlich eingeladen sind. 

 

Beginn des Demostrationszuges ist um 10:30 Uhr am DGB-Haus, Marktstraße 8

 

 

 

Um 11:15 geht es das mit einer Veranstaltung im Ravensberger Park weiter.

Alle Informationen zum Tagesprogramm sind unter folgendem Link zu finden: 

ParteiKrishen Mertens
Einladung 03.05.2018: Sekundarschule in der Senne - Was meinen Sie?

Terminhinweis: 

Die SPD Senne lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu Ihrer Diskussionsveranstaltung zum Thema "Sekundarschule in der Senne - Was meinen Sie?" ein. 

Als Referenten sind Dr. Udo Witthaus (Schuldezernent der Stadt Bielefeld) und Thomas Wandersleb (Mitglied der Bielefelder SPD-Fraktion) eingeladen. 

Zeit: 03.05.2018, um 19:30 Uhr
Ort: Sennesaal (Senner Markt 1, 33659 Bielefeld)

ParteiKrishen Mertens
Frank Müller: „Merkmale der sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität gehören in den Gleichheitsartikel des Grundgesetzes!“

Zur Bundesratsinitiative des Landes Berlin zur Ergänzung des Gleichheitsartikels im Grundgesetz erklärt Frank Müller, Beauftragter für Queer-Politik der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Lesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen werden noch immer diskriminiert und oftmals nicht gleichberechtigt in unserer Gesellschaft akzeptiert. Gerade weil in den zurückliegenden Jahren viel für die Anerkennung gleichgeschlechtlicher Lebensweisen erreicht wurde und die Bedürfnisse von trans- und intergeschlechtliche Menschen immer stärker in den gesellschaftlichen Fokus gerückt sind, ist es die logische Konsequenz, Merkmale der sexuellen Orientierung und der Geschlechteridentität verfassungsrechtlich hervorzuheben und den Gleichheitsgrundsatz zu ergänzen. Die SPD-Landtagsfraktion begrüßt und unterstützt die Bundesratsinitiative des Berliner Senats den Artikel 3 des Grundgesetzes um die Merkmale der sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität zu ergänzen.

Bei der Ehe für alle hat sich das Land NRW im Bundesrat noch enthalten. Zugleich geriert sich Familienminister Stamp als Vorkämpfer für die Rechte von Lesben, Schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen. Abseits von Versprechungen und Ankündigungen hat Familienminister Stamp noch nichts für die Gleichstellung queerer Lebensweisen vorzuweisen. Durch eine Zustimmung des Landes NRW im Bundesrat zur Ergänzung des Gleichheitsgrundsatzes kann Minister Stamp beweisen, dass Schwule, Lesben, bisexuelle sowie trans- und intergeschlechtliche Menschen sich mehr von dieser Landesregierung versprechen können, als durch Worthülsen und Ankündigungen abgespeist zu werden.“

LandtagKrishen Mertens
Bernd Möller wird für großes sozialdemokratisches Engagement geehrt
 (v.l.n.r.) Melanie Grbeva, Bernd Möller, Frank Mühlenweg

(v.l.n.r.) Melanie Grbeva, Bernd Möller, Frank Mühlenweg

Die Sozialdemokratie spielt in Bernd Möllers Leben immer eine große Rolle. Er engagiert sich als Mitglied seit 50 Jahren leidenschaftlich in der SPD, ist immer ganz vorn mit dabei und das selbst in gesundheitlich schwierigen Zeiten. 

Seit 1985 ist er Vorsitzender des Ortsvereins Obersieker, ein Amt, das er damals von seinem Vater übernimmt und das er mit Hingabe über drei Jahrzehnte lang erfüllt. 

Für seinen großartigen Beitrag zur Bielefelder Sozialdemokratie wurde Bernd nun geehrt. Seine Nachfolgerin Melanie Grbeva besuchte Bernd mit Mitgliedern seines Ortsvereins und Stadtverbands im Martha-Stapenhorst-Heim und überreichte ihm die Ehrennadel.

Bernd  bedankte sich und ließ der gesamten Bielefelder SPD Grüße zukommen. Genossinnen und Genossen sind ihm willkommen und dürfen ihn gern besuchen kommen: 
Martha-Stapenhorst-Heim
 Diesterwegstr. 11
33604 Bielefeld

ParteiKrishen Mertens