Regina Kopp-Herr, Georg Fortmeier und Christina Kampmann: „Bielefeld ist im neuen Landtag stark vertreten“

An den vergangenen Plenartagen wurden die Ausschüsse im Landtag von NRW neu eingerichtet. Die drei Bielefelder SPD-Landtagsabgeordneten konnten einflussreiche Positionen besetzen:

Nachdem Regina Kopp-Herr von ihrer Fraktion bereits zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt worden war, ist sie zur Vorsitzenden im Ausschuss für Gleichstellung und Frauen (zuvor: Sprecherin im Ausschuss für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation) benannt worden, darüber hinaus bleibt sie weiterhin Mitglied im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend.

Georg Fortmeier der schon in der vergangenen Legislaturperiode Vorsitzender im Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk war, wird diese Position auch im neu zugeschnittenen Ausschuss (Wirtschaft, Energie und Landesplanung) bekleiden. Des Weiteren bleibt er ordentliches Mitglied im Wissenschaftsausschuss.

Christina Kampmann, zuvor Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, zog direkt in den Landtag ein und wurde von ihrer Fraktion zur Sprecherin im Ausschuss für Digitalisierung und Innovation ernannt. Kampmann kann hier bereits auf umfangreiche Erfahrungen aus dem Ausschuss für digitale Agenda zurückgreifen, dem sie während ihres Mandats als Bundestagsabgeordnete zwischen 2013 und 2015 angehörte. Außerdem ist sie Mitglied im Ausschuss Europa und Internationales.

Die drei Abgeordneten sind mit den Neubesetzungen sehr zufrieden: „Uns war wichtig, dass Bielefeld auch in der neuen Legislaturperiode stark vertreten ist, wir sind froh, dass das so gut geklappt hat.“

Auch Dr. Wiebke Esdar, Vorsitzende der SPD Bielefeld freut sich, dass sich alle drei Bielefelder Landtagsabgeordneten stark und in verantwortungsvollen Positionen in die Fraktionsarbeit einbringen werden. „Das bestätigt, dass unsere Bielefelder Abgeordneten in Düsseldorf ein gutes Standing haben, dass sie über starke inhaltliche Profile verfügen und dass sie bereit sind Verantwortung zu übernehmen.“

Einladung- Tagesfahrt nach Walsrode

 
SPD-AG60plus.svg_.png
 

Die AG 60plus der SPD Bielefeld lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zur Tagesfahrt ins Back-Theater 17. August 2017 nach Walsrode ein.

Die Abfahrt startet um 09 Uhr auf dem Vorplatz des Bielefelder Hauptbahnhofes.

Ablauf:

·         12:00 Uhr: Mittagessen (Selbstzahler)

·         13:30 Uhr: Einlass

·         14:00 Uhr: Die Musik-Komödie im Back-Theater „Herrmann auf Irrwege“ In der Pause Einblick in die Backstube.

·         16:15 Uhr: Großes Kaffeetrinken mit Tortenmarsch der Akteure. Kaffee und frischer Rahmbutterkuchen satt sowie ein großes Stück „Mohntorte„

·         16:35 Uhr: Musikalischer Abschluss – Mitsingen und Schunkeln zu Bernies Musik

·         17:30 Uhr Ende der Veranstaltung. In den Pausen – Besuch des Aktionshauses mit Einkaufsmöglichkeiten von frischen Backwaren und vielem mehr.

Jeder Gast erhält zusätzlich ein Knustbrot als Gastgeschenk.
Preis 43,00 Euro
Anmeldung: Friedhelm Donath Telefon 05205 / 6688 bis 10. August 2017

Einladung 13.07.2017: AG 60plus - Politischer Klön-Nachmittag

 
SPD-AG60plus.svg_.png
 

Die AG 60plus der SPD Bielefeld lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zur Informationsveranstaltung „Politischer Klön-Nachmittag“ ein, die am 13.Juli 2017 um 15:00 Uhr im Bielefelder SPD Gebäude, Arndtstr.8, im Konferenzraum in der zweiten Etage (Fahrstuhl vorhanden) stattfindet.

Thematisch dreht sich die Veranstaltung um das Thema: Gesellschaftliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Bielefeld - Aktuelle Herausforderungen und zukünftige Entwicklungen in Bielefeld.

 

Deutschland hat in seiner Geschichte umfangreiche Zu- und Abwanderungsbewegung erlebt. Heute haben rund 20 % der Einwohner des Landes einen Migrationshintergrund. Zentral wird die Frage behandelt, welche Chancen und welche Herausforderungen sich für eine Gesellschaft ergeben, die sich aus Menschen mit verschiedensten Hintergründen zusammensetzt und wie Politik diesen Wandel erfolgreich gestalten und auf ein Miteinander der verschiedenen kulturellen Lebenswirklichkeiten hinwirken kann? Als Referent ist Kadim Uzunyayla geladen, der sich im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft ‚Integration und Vielfalt‘ der SPD Bielefeld mit den wichtigen integrationspolitischen Fragen beschäftigt.

Die 'Ehe für alle' ist beschlossen

Wir freuen uns! In der heutigen Abstimmung im Bundestag haben wir die “Ehe für alle” durchgesetzt. Das bedeutet, gleichgeschlechtliche Paare können künftig, wie heterosexuelle Paare auch, ganz regulär heiraten und genießen damit den gleichen Status und die gleichen Rechte. Nach der jahrelangen Blockadehaltung durch die Kanzlerin und ihre Partei gegen unsere Bemühungen, konnten wir den Antrag in dieser Woche im Rechtsausschuss beschlussfähig machen und die Abstimmung somit auf den Weg bringen. Für homosexuelle Paare ergibt sich damit neben der rechtlichen Anerkennung ihrer Verbindung auch ein gleichgestelltes Adoptionsrecht. Bisher konnten homosexuelle Paare gemeinsam keine Kinder adoptieren, sondern lediglich ein*e Partner*in allein, wohingegen der/die andere nur ein eingeschränktes Sorgerecht zugesprochen bekam. 
Wir freuen uns, dass unser Land heute einen großen Schritt in Richtung Gleichstellung macht und damit viele Paaren in ihrer Verbindung und ihrem Wunsch nach Familie würdigt und anerkennt. 

Einladung 29.06.2017: AG 60plus - Politischer Klön-Nachmittag

 
SPD-AG60plus.svg_.png
 

Die AG 60plus der SPD Bielefeld lädt alle Interessierten herzlich zur Informationsveranstaltung „Politischer Klön-Nachmittag“ am 29.06.2017 ein. Thematisch dreht sich die Veranstaltung um das Thema: Nach der Wahl ist vor der Bundestagswahl.

Nach dem Regierungswechsel in Nordrhein-Westfalen, schließt sich auch die AG 60plus der Diskussion um die inhaltliche Neu-Positionierung der SPD an. Es wird ergebnisoffen über Ideen und Konzepte diskutiert, mit denen Wählerinnen und Wähler wieder stärker für sozialdemokratische Politik begeistert werden können.

Als Referent wird der Vorsitzende des Stadtverbands Schildesche Frederik Suchla über die derzeitige Situation und den Stand der bundesweiten Debatte berichten.
 

Ort: SPD Unterbezirk Bielefeld, Arndtstraße 6 – 8, 33602 Bielefeld, 2.Etage
Zeit. 29.06.2017, 15 Uhr

 

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen.