Frank Diembeck in Bundesvorstand der ASJ wiedergewählt

Der Bielefelder Sozialdemokrat Frank Diembeck (37) wurde der Bundeskonferenz der ASJ (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristen) am 12.11.2016 auf mit 90,1% der Stimmen als Beisitzer des Bundesvorstandes wiedergewählt. Damit erhielt er die meisten Stimmen unter den gewählten Mitgliedern. Diembeck, der neben seiner Tätigkeit am Bielefelder Landgericht auch Mitglied des Unterbezirksvorstandes der Bielefelder SPD ist, äußerte sich erfreut über das gute Ergebnis: „Ich danke den Delegierten der Bundeskonferenz für meine Wiederwahl und das damit verbundene Vertrauen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit einem engagierten und bewährten Team.“ Seine Arbeitsschwerpunkte hat Diembeck bereits durch seinen Vorsitz in der Arbeitsgemeinschaft Mietrecht in der ASJ gesetzt. Daneben berät er zudem auch in zivilrechtlichen Fragen und Belangen der Richter- und Staatsanwaltschaft.

Die ASJ ist innerhalb der SPD für die Erörterung und Positionierung in rechtlichen Fragen verantwortlich. Derzeit stehen beispielsweise Bürgerrechte im digitalen Zeitalter, Arbeit 4.0 und deren Auswirkungen auf das Arbeitsrecht, lebendige Demokratie und Teilhabe sowie wirksame Strafverfolgung im Fokus der Arbeit.