Geschichte aufarbeiten

Die Bielefelder SPD hat auf der gestrigen Vorstandssitzung beschlossen, Gerüchten um eine Verwicklung des ehemaligen Bundestagsabgeordneten Heinrich Junker mit der Stasi nachzugehen. Um eine transparente Aufarbeitung sicher zu stellen, haben wir den Historiker Prof. Dr. Christopher Kopper (Universität Bielefeld) gebeten sich des Themas anzunehmen. Er hat auf unseren Wunsch hin bereits einen Antrag auf Akteneinsicht bei dem Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) gestellt. Die Ergebnisse seiner Recherche werden wir veröffentlichen.