Kultur

Kulturpolitik ist für die SPD auch Gesellschaftspolitik + Kultur immer noch ein unverzichtbarer Teil der Daseinsvorsorge.

Ein großer Schritt

Für die SPD-Ratsfraktion geht mit dem Beschluss für den Kulturentwicklungsplan ein großes kulturpolitisches Ziel der Legislaturperiode in Erfüllung. Schließlich war es die SPD-Ratsfraktion, die den Prozess der Kulturentwicklungsplanung seinerzeit mit angestoßen hatte. Erstmals werden – unter Beteiligung aller kulturellen Akteure – kulturpolitische Ziele gesetzt und Handlungsempfehlungen ausgesprochen. Der Plan setzt somit neue Impulse für die Kulturlandschaft in Bielefeld und muss nun mit Leben erfüllt werden.

Stadttheater - Bild: Bielefeld Marketing

Stadttheater - Bild: Bielefeld Marketing

Weiter wurde erreicht:

Das Drei Sparten Theater hat in Bielefeld weiterhin Bestand und bietet mit einem festen Finanzrahmen ein hervorragendes Programm. Die Musik- und Kunstschule wird nach Umbau noch attraktiver.

Die Stadtbibliothek und das Stadtarchiv sind am neuen attraktiven Standort untergebracht. Die Umgestaltung der Dauerausstellung im Historischen Museum ist eingeleitet. Die weiße Villa im Ravensberger Park ist umgebaut. Das Naturkundemuseum ist als Lern- und Erlebnisort von überörtlicher Bedeutung. Das Bauernhausmuseum ist mit städtischer Unterstützung auf einem guten Weg. Die Initiative des Kulturentwicklungsplanes wurde einstimmig 2011 im Rat der Stadt Bielefeld angenommen, sodass die Bielefelder Kulturlandschaft bis 2022 deutlich lebendiger gemacht wird. Der Kulturentwicklungsplan sieht eine Verbesserung der Qualität und eine Weiterentwicklung eines vielfältigen Kulturangebotes vor, dass Bielefeld in vielen Facetten bereichern wird. 

 

Rudolf-Oetker-Halle - Bild: Gerald Paetzer

Rudolf-Oetker-Halle - Bild: Gerald Paetzer

Kultur erlebbar machen und erhalten

Dieser Kulturentwicklungsplan macht es sich zum Ziel den Zugang zu Kulturangeboten für alle Bevölkerungsgruppen zu erleichtern. Zusätzlich wurde in der letzten Legislaturperioden der Bestand des Drei Sparten Theaters mit einem soliden Finanzrahmen gesichert, sodass dieses Warenzeichen von Bielefeld bis heute ein vielfältiges und kulturell wertvolles Programm bieten kann. Zudem ist die Stadtbibliothek und das Stadtarchiv in ein attraktiveres und moderneres Gebäude eingezogen und lädt mit einladender und freundlicher Einrichtung zum Lesen ein. 

Die Unterstützung von den städtischen Museen besaß in den vergangenen Jahren ein wichtiges Augenmerk, sodass die Umgestaltung der Dauerausstellung im Historischen Museum eingeleitet wurde, damit die Türen dieses schönen Museums weiterhin offenstehen können.

 

Kunsthalle - Bild: Marc Detering

Kunsthalle - Bild: Marc Detering